Mitgliederversammlung 13. November 2014

SPD-Mitglieder in der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach trafen sich zur Mitgliederversammlung - Vorsitzende Claudia Maschemer zog eine insgesamt positive Bilanz der Arbeit der Sozialdemokraten

Biebelsheim

Die Sozialdemokraten in der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach trafen sich kürzlich zu ihrer Mitgliederversammung im Bürgerhaus in Biebelsheim. Der SPD-Gemeindeverband um dessen Vorsitzende Claudia Maschemer blickten dabei auf ein arbeitsreiches und aktives Jahr zurück. "Wir können als Partei mit Stolz auf die vielen Aktivitäten zurückblicken". Der neu gewählte Vorstand habe sich regelmäßig getroffen, viele Dinge besprochen und Aktivitäten vorbereitet und durchgeführt, so die Vorsitzende in ihrem Rechenschaftsbericht.

Sie erinnerte an den Filmabend zum 150. jährigem Jubiläum der Sozialdemokratischen Partei im vergangenen Jahr, zu dem der SPD-Gemeindeverband Bad Kreuznach zusammen mit dem SPD-Ortsverein Pfaffen-Schwabenheim / Biebelsheim nach Pfaffen-Schwabenheim eingeladen hatte. Aus diesem Anlass wurde der Film “Wenn du was verändern willst“ gezeigt. Dieser gibt einen Einblick in die große und traditionsreiche Geschichte der ältesten Partei Deutschlands. Der Filmabend sei gut besucht gewesen und es habe anschließend eine rege Diskussion über sozialdemokratische Politik, abgeleitet aus der Geschichte der SPD, gegeben. Des Weiteren hatte die SPD eine Veranstaltung zum Thema „Frauen in der Kommunalpolitik“ mit der Landesvorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) Agnes Allrogen-Bedel und der Bad Kreuznacher Kreisvorsitzenden der AsF Lisa Lützebeck durchgeführt. "Auch Frauen möchten ihre eigenen Erfahrungen in die Politik mit einbringen. Nach meiner Ansicht haben Frauen einen anderen Blickwinkel für die politische Arbeit. Dies ist eine Bereicherung für die Ratsarbeit", so Claudia Maschemer.

Auch zu einem politischen Abend mit dem SPD- Generalsekretär Jeans Guth hatte der SPD-Gemeindeverband nach Biebelsheim eingeladen. In seiner Rede ging er ausführlich auf die aktuellen Themen der Landespolitik ein und hat für mehr politisches Engagement geworben. Hier waren viele Genossinnen und Genossen der Einladung gefolgt. Der Auftritt des Kabarettisten Lars Reichow in Fürfeld sei ein weiterer Höhepunkt gewesen. Die Eichelberghalle dort sei gut besucht gewesen.

In der Reihe “SPD vor Ort“ habe man zusammen mit der SPD Fraktion im VG-Rat die Grundschule in Pfaffen-Schwabenheim besucht, um sich vor Ort über die Sanierungsarbeiten dort zu informieren. Des Weiteren habe eine Betriebsbesichtigung bei der Zimmerei Marzell in Volxheim stattgefunden, ebenso ein Besuch in der Kita der Gemeinde.

„Die Zukunft gerecht gestalten. Mit uns“: So lautete der Slogan der SPD zur diesjährigen Kommunalwahl. Für die Kandidatinnen und Kandidaten für den VG-Rat hatte die SPD einen Programmflyer erstellt. Hierfür bedankte sich die Vorsitzende beim Vorstand und den Mitwirkenden aus den sozialdemokratischen Ortsvereinen. Bei der Kommunalwahl hatte die VG-SPD 40065 Stimmen erhalten. Dies waren 157 Stimmen weniger gegenüber der Kommunalwahl 2009. Erfreut war Maschemer, dass es gelungen ist die Sitzzahl von neun Sitzen im Verbandsgemeinderat zu halten, womit die SPD weiterhin stärkste Partei geblieben ist.

Auch sei VG-Bürgermeister Peter Frey mit einer Zwei-Drittel-Mehrheit wieder gewählt worden. "Das zeigt, dass die Bürger und Bürgerinnen die Arbeit von Peter in dem letzten acht Jahren honoriert haben. Der Gemeindeverband und ich, wünschen dir viel Erfolg bei deiner weiteren Arbeit zum Wohl der Verbandsgemeinde", erklärte die SPD-Gemeindeverbandsvorsitzende.

"Leider konnten wir, obwohl wir die stärkste Fraktion im VG Rat sind, keinen Beigeordneten stellen. Dies ist sehr zu bedauern", führte sie weiter aus. An dieser Stelle bedankte sie sich bei Volker Lorenz herzlich für seine gute, gewissenhafte Arbeit und seinen Einsatz in den letzten Jahren als Beigeordneter in der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach.

Der Demografischen Wandel mache auch vor der SPD nicht halt. Deshalb seien der Gemeindeverband und seine Ortsvereine aufgefordert, Bürger und Bürgerinnen zu werben, in der Partei mitzuarbeiten. Die SPD brauche vor Ort engagierte Menschen, die sich für eine gute Entwicklung in ihren Kommunen einsetzen, war man sich auf der MItgliederversammlung einig. Vorstandsmitglied Birgit Klöckner hatte zuvor die Mitgliederstatistik vorgestellt. Danach hat die SPD in der Verbandsgemeinde derzeit knapp 180 Mitglieder. Das Thema Neumitgliederansprache soll neben der Fortsetzung der kontinuierlichen Parteiarbeit einen Schwerpunkt der künftigen Arbeit sein.

Peter Frey informierte die Versammlung noch über die Kommunal- und Verwaltungsreform. Er wies darauf hin, dass es jetzt darum gehe, die Weichen für die Zukunft zu stellen und sich vor einer nach 2019 vorgesehenen Kreisreform gut aufzustellen. Eine Fusion in Gänze mit der rheinhessischen Verbandsgemeinde Wöllstein sei aus seiner Sicht sinnvoll - diese soll möglichst im Kreis Bad Kreuznach erfolgen, erklärte der Verbandsbürgermeister.

 

Veranstaltung "Jugend trifft Politik"

Jugend und Politik müssen mehr zusammenfinden – Pfaffen- Schwabenheimer  SPD, der SPD- Gemeindeverband und die Kreis- Jusos suchten unter dem Motto „Mit dir reden statt über dich“ das Gespräch mit jungen Menschen.



Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

08.05.2022, 19:00 Uhr Veranstaltung mit Ramon Chormann

Alle Termine

Wetter-Online

Besucher

Besucher:117349
Heute:5
Online:1